Telefon 0271 / 3302-0

Chinas Social Credit Systems (SCS) für Unternehmen

staatliche Bewertung und Steuerung der Marktteilnehmer

Beschreibung

Schon seit 2014 angekündigt, strebt die chinesische Regierung nun eine vollständige Umsetzung ihres Social Credit Systems bis zum Jahresende 2020 an. Unternehmen, die in China registriert sind, werden ebenso wie Privatpersonen nach einem Anforderungskatalog der chinesischen Führung bewertet und in Folge – positiv wie negativ – sanktioniert. Eine Meta-Datenbank soll die von den Behörden aus verschiedensten Bereichen gesammelte Datenflut aufnehmen. Auch das persönliche Scoring verantwortlichen Personals oder von Geschäftspartnern soll Einfluss auf das eigene Ergebnis haben.

Doch wie erfolgt das Scoring genau? Was sind die Redlists und Blacklists?

Welche Auswirkungen hat das SCS auf Ihre Geschäftstätigkeit?

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus dem SCS für den Markt?

Was ist für einen positiven Creditscore zu tun?

Antworten gibt es bei uns. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Einladung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Referent

Manuela Reintgen

Dokumente

Termine

Ansprechpartner zum Thema

Jens Brill

Telefon 0271 3302-160
Telefax 0271 3302-44160
jens.brill@siegen.ihk.de