Telefon 0271 / 3302-0

Ruhestandsplanung für Unternehmer/-innen

Wie Sie gelassen und sicher die nächste Lebensphase genießen können

Beschreibung

Wann Beschäftigte in den Ruhestand gehen, ist in aller Regel festgelegt. Und auch, mit welchen Beträgen aus der gesetzlichen Rentenversicherung sie rechnen können, ist langfristig planbar. Doch wie sieht es eigentlich bei Unternehmerinnen und Unternehmern aus? Die Altersvorsorge kann man auch bei gut laufenden Geschäften nicht früh genug planen – wenn der Betrieb oder der Laden nicht mehr so gut dastehen, wird es umso schwieriger. Zeit ist dabei ein entscheidender Faktor, aber nicht der einzige. Und auch die mentale Einstellung spielt eine Rolle – wer noch „voll im Saft“ steht, mag nicht so gern über das Ende des Berufslebens nachdenken. Doch es ist wichtig, sich frühzeitig auch geistig auf den Ruhestand vorzubereiten. Nur dann wird das Ende der aktiven Phase nicht zu einem tiefen Loch, in das man fällt.

Die IHK Siegen lädt Sie herzlich ein, sich mit beiden Aspekten der Ruhestandsplanung zu befassen und hat Referenten gewonnen, die Ihnen gute Impulse geben können.

Christian Rump (the private office) ist Finanzfachwirt (FH) mit 18 Jahren Berufserfahrung. Als Honorar-Finanzanlagenberater unterstützt er Unternehmer/-innen dabei, die Altersvorsorge auf sichere finanzielle Füße zu stellen. „Niedrigzins, Handelskonflikte und sinkendes Wirtschaftswachstum sind Themen, die bei vielen Menschen Unsicherheiten und Ängste hervorrufen. Vor allem Unternehmer, die zum größten Teil selbst für ihre Altersvorsorge verantwortlich sind, stehen vor großen Herausforderungen“, stellt er fest. Er gibt konkrete Empfehlungen, wie Sie strategisch an das Thema Ruhestandsplanung herangehen können.

Heike Henrichs-Neuser ist als Coach und Beraterin (Perspektivwechsel-Siegen) in Phasen des Übergangs wichtige Ansprechpartnerin. Die Psychologin verfügt über langjährige Berufserfahrung und gibt Tipps und Gedankenanstöße, die dabei helfen, sich innerlich auf die neue Lebensphase einzustellen. „Unternehmerinnen und Unternehmer haben es besonders schwer damit, das Ende des Berufslebens zu planen. Sie müssen ja selbst dafür sorgen, dass es passiert – es gibt keinen Automatismus“, betont die Expertin. Ihr Vortrag befasst sich vor allem damit, wie man verantwortungsbewusst handelt, dabei sich selbst und die Mitarbeitenden positiv auf diese Veränderung einstimmen kann.

Dokumente

Termine

Aktuell keine Termine geplant!

Ansprechpartner zum Thema

Sabine Bechheim

Telefon 0271 3302-305
Telefax 0271 3302-44305
sabine.bechheim@siegen.ihk.de