Telefon 0271 / 3302-0

Ab 2025 wird es ernst! Alles, was Sie zur E-Rechnung wissen müssen

Webinarreihe "Im Team für Südwestfalen"

Termin

Beschreibung

Spätestens seit Sommer 2023 ist die E-Rechnung in den Schlagzeilen. Und auch davor war sie für Lieferanten öffentlicher Auftraggeber bereits nicht mehr wegzudenken.

Die nächste Stufe der digitalen Rechnungslegung ist die E-Rechnungspflicht zwischen Unternehmen (B2B). Ab 01.01.2025 müssen Unternehmen in Deutschland in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen und zu bearbeiten. Die Pflicht zur Ausstellung von E-Rechnungen an unternehmerische Geschäftspartner wird - mit verschiedenen Übergangsfristen - bis 31.12.2027 eingeführt.

Mit Einführung des von der Ampelkoalition geplanten elektronischen Meldesystems zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs wird die E-Rechnung in absehbarer Zeit unabdingbar im B2B-Bereich. Die Papierrechnung hat somit in wenigen Jahren ausgedient!

Seien Sie vorbereitet und erfahren Sie in unserem kompakten und praxisnahen Vortrag alles, was Sie zur Umsetzung der E-Rechnung in Ihrem Unternehmen wissen müssen.

Wir informieren Sie über die aktuellen gesetzlichen Hintergründe und Vorgaben, erläutern die geltenden Übergangsfristen und zeigen Ihnen, wie die gängigen Rechnungsformate ZUGFeRD und XRechnung verwendet werden.

Die Umstellung bietet Ihnen zudem die Chance, bestehende Prozesse im Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren. Eine digitalisierte Buchhaltung bietet - nicht nur bei der Rechnungsstellung - viele Vorteile:

• Kosten reduzieren durch weniger Suchzeiten und Papiereinsatz
• mehr Effizienz in der Buchführung und im Controlling
• zukunftsgerichtete Unternehmensführung durch aktuelle Kennzahlen
• Zeit sparen durch medienbruchfreie Prozesse im gesamten Unternehmen
• Fehler reduzieren durch verringerten manuellen Erfassungsaufwand
• Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben von Landes- und Bundesbehörden

Inhalte - Ihr Nutzen beim Einsatz von E-Rechnungen:

• gesetzliche Grundlagen, Übergangsfristen und Ausblick auf das elektronische Meldesystem für Rechnungen
• Abgrenzung der Begriffe digitale Rechnung und E-Rechnung
• Übersicht über verschiedene E-Rechnungsformate und deren Einsatzszenarien
• praktischer Einsatz und Mehrwert für die Buchführung und weitere Unternehmensbereiche
• Ihr Weg zur E-Rechnung mit der Steuerkanzlei und DATEV
 

Referent: Christian Goede-Diedering, DATEV eG, Münster

Zielgruppen:
Kleine und mittelgroße Unternehmen, die ihre Rechnungen in geforderten oder gewünschten Formaten empfangen und erstellen möchten, um dadurch auch viele nachgelagerte Prozesse automatisieren zu können.
Alle, die ihre Organisation durch den Einsatz von E-Rechnungen zukunftsgerecht aufstellen wollen!

Anmeldung hier: www.ihk-arnsberg.de

Referent

Christian Goede-Diedering

Ansprechpartner zum Thema

Sabine Bechheim

Telefon 0271 3302-200
Telefax 0271 3302400
sabine.bechheim@siegen.ihk.de